· 

Mein neues Leben Dank Hajoona, 14.02. bis 15.02.2015, Tag 9 bis 12

Mit etwas Verspätung, aber besser spät als nie. Das Wochenende war für meine Verhältnisse ganz schön vollgepackt. Samstag waren wir ab dem frühen Nachmittag bei einem Spieletreff und sind erst gegen 1 Uhr oder etwas später heimgekommen. Abendessen gibt es dort ja nicht. Trotzdem habe ich es gut und ohne naschen ausgehalten und das, obwohl ich nachmittags keinen Kaffee und Saft hatte.

 

Ich habe Diamonds Club und Terra Mystica gespielt und wer Terra Mystica kennt, weiss, dass es eher ein Vielspieler Schwergewicht ist. Nun habe ich ja die letzten Jahre, Krankheitshalber kaum mehr gespielt. Aber ich konnte mich gut auf das Spiel und die Erklärung konzentrieren. Ich glaube nicht, dass ich es vor zwei Wochen spät abends geschafft hätte, dieses Spiel nachts noch in mich aufzunehmen.

 

Stefan hat mit einer anderen Gruppe sein Lieblingsspiel Andor und Fire Resque gespielt. Und hielt auch gut durch, obwohl er morgens sehr früh aufgestanden ist, weil er Samstags ja immer ehrenamtlich in der Tafel hilft. Als wir heimkamen hatte ich dann noch soviel Energie, dass ich noch einen Salat gemacht habe. Ganz ohne Essen wollte ich dann doch nicht ins Bett. Sonntag haben wir dann noch im Schumm-Stift das Seniorencafé gemacht. So war auch der letzte Tag der Woche voll gepackt. Sonntagabend war ich dann doch recht erschöpft, aber dennoch zufrieden, denn noch vor 1 ½ Wochen wäre eine so ausgefüllte Woche undenkbar für mich gewesen. Cleo war an beiden Tagen dabei und die Ruhe selbst. Nicht nur dass Cleo’s Durchfälle nach der Einnahme des Saftes endlich weg gegangen sind, sie ist auch viel gelassener und entspannter geworden. Dabei bekommt Sie erst seit Dienstag letzter Woche den Saft und auch etwas weniger, als die Empfehlung zur Einnahme bei Hunden ist.

 

Meine Ärztin hat mich heute kaum wieder erkannt. Bei den letzten beiden Termin sagte sie zu mir, dass sie mich noch nie oder schon lange nicht mehr in so einem schlechten Zustand gesehen hat. Und ich musste ihr Versprechen möglichst wenig Termine auszumachen, und alles, was an Terminen absagbar ist absagen soll, damit ich Zeit habe mich zu schonen und es nicht zu viel für mich wird. Heute sagte sie mir würde es plötzlich so gut gehen, woher das kommt. Oder so ähnlich. Ich sei wie verwandelt und ich musste ihr beichten, dass ich momentan  fast jeden Tag mindestens 1 Termin habe und das super und ohne Überforderung schaffe. Und auch Cleos Gelassenheit fiel ihr auf. Sie meinte „Cleo, Du hast ja die Ruhe weg. Du bist ja ein richtiger Budda-Hund, voll entspannt.“ Cleo darf immer mit zu ihr. Ich war erstaunt, dass meiner Ärztin das aufgefallen ist. Sie meinte es sei ihr sofort aufgefallen. Sonst wäre Cleo ja immer so ängstlich und aufgeregt gewesen. Nun hat Cleo Ihren Spitznamen, zumindest bei meiner Ärztin weg: Budda-Hund. Aber der Name passt wirklich gut, so entspannt, wie sie jetzt drauf ist. Und das beste… Cleo pupst nicht mehr so viel. Das war ja die letzten Wochen kaum auszuhalten neben ihr.

 

Sonst gibt es nicht viel zu berichten, außer dass ich Samstag mit einer Darmsanierung begonnen habe (auch mit hajoona-Produkten). Als Morbus Crohn-Patientin macht das für mich Sinn, ausserdem ist mein Körper dann besser in der Lage die guten Nährstoffe des Hajoona Kaffees und Hajoona Saftes noch besser aufzunehmen. Ich bin gespannt, was weiter passiert. Mir geht es einfach nur gut. Ich bin viel fröhlicher und leistungsfähiger geworden und voller Energie. Ausserdem schlafe ich nach wie vor super und tief und fest. Sogar das einschlafen klappt jetzt schon viel besser. Und das bedeutet für mich eine wahnsinnige Steigerung der Lebensqualität. Wobei ich vor 1 ½ Wochen von Lebensqualität gesprochen hätte was mein Leben und vor allem mein Gesundheitszustand betraf. Meine Lebensfreude und Lebensqualität war nahezu gleich null, vor allem durch meine gesundheitlichen Probleme bedingt. Was sich in so kurzer Zeit Dank Hajoona bei mir verändert hat, ist ein für andere sicher unermesslicher Schatz für mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0